Erste Hürde für Weiterarbeit an IPAs genommen

Der Bundesrat hat am 9. April 2020 den Weg für die Weiterarbeit an den praktischen Arbeiten geebnet.

Sie finden die Medienmitteilung und die entsprechenden weiteren Informationen auf der Webseite des Bundes

Bevor die Arbeit an den IPAs wieder aufgenommen werden kann, sind nun im Idealfall noch folgende Schritte nötig:

  • Bis am 17. April 2020 haben die nationalen Verbände Zeit, eine Variante für die Überprüfung der praktischen Arbeit einzugeben.
    ICT-Berufsbildung Schweiz wird für die Mediamatik die IPA als Prüfungsform beantragen.
  • Die Kommission Qualifikationsverfahren (KQV) des Bundes prüft den Antrag und bereinigt diesen evtl. zusammen mit der OdA.
  • Die KQV schlägt dem SBFI die bereinigte Variante vor und das SBFI verfügt die definitive Variante.
  • Die Prüfungsleitung des Kantons gibt grünes Licht für die Weiterarbeit an den IPAs.

Wichtig sind sicher auch folgende Punkte:

  • Die Lehrabschluss-Prüfungen im BBZ Biel finden nicht statt.
  • Für die BM-Prüfungen gibt es noch keinen definitiven Entscheid.
  • Der Zeitraum der Durchführung der IPAs wird bis anfangs Juli erweitert. Der genaue Termin steht noch nicht fest.
  • Bis spätestens Ende Juli 2020 sollten Sie Ihr Resultat erhalten.

Bern, 11. April 2020, die QV-Kommission